Naielasza

Naielasza ist eine große grüne Drachin, die ein weitläufiges Gelände im südlichen Marschenland von Seaquen bewohnt. Ihr Hort ist an einem großen, glasklaren See gelegen, der von hohem Schilfgras umgeben ist.

Die Gründrachin hat ein Gelege mit drei Eiern, von denen eines vor kurzem von einem Sindairer Glücksritter namens Nathan Lowduke gestohlen worden war. Aus Wut und Verzweiflung, dass sie ihr Kind vermutlich nie wieder sehen würde, errichtete sie regelmäßig mit einer magischen Harfe Gebäude, die sie mit Geschrei wieder einriss. Die Gruppe hat ihr versprochen, nach dem Ei zu suchen und es ihr wiederzubringen, sollten sie es finden. Nachdem sie es tatsächlich in einem Versteck gefunden und zur Mutter zurückgebracht hatte, übergab sie ihnen ihre magische Harfe des Bauens.

Naielasza hat außerdem zugestimmt, über ein Bündnis mit Seaquen nachzudenken, sollten die Ragesier gegen Seaquen marschieren. Ihr ist klar, dass diese Fremden ihren Gebietsanspruch weniger achten werden als es die Bewohner Seaquens tun.

Naielasza hatte vor vielen Jahren ein Abkommen mit dem Schutzmagier Kiernan Stekart getroffen, der ihr versichert hatte, die Seaquener von ihrem Gebiet fernzuhaltenn, wenn sie im Gegenzug von Übergriffen auf die Stadt und ihre Bewohner absieht.

Naielasza

Burning Sky Lyland